Leitbild

Wir sind
ein Verein, der zwei Häuser betreibt, eine Jugendbildungsstätte und eine Erwachsenenbildungsstätte. Wir stehen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen für ihre konkrete Vorstellung von Bildung zur Verfügung. Wir bieten die Möglichkeit unsere Häuser als Tagungshaus zu nutzen oder mit uns gemeinsam Bildungsveranstaltungen zu planen und durchzuführen.

Wir bieten
und organisieren ein breit gefächertes, kundenorientiertes Bildungsprogramm, das wir neuen Anforderungen kontinuierlich anpassen. Wir entwickeln individuelle Programme unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Lernsituationen sowie der sozialen Gegebenheiten. Dabei arbeiten wir mit unterschiedlichen Kooperationspartnern zusammen.

Unsere erfahrenen Pädagoginnen und Pädagogen gewährleisten kompetente Beratung und organisieren Lernen zur persönlichen, schulischen und auch beruflichen Weiterbildung.

Qualifizierte Teamerinnen und Teamer vermitteln Ihnen oder Ihrer Gruppe Fähigkeiten und Fertigkeiten für Ihre praktische pädagogische Arbeit. Dafür steht Ihnen im Seminaralltag unsere gesamte methodische Vielfalt zur Verfügung.

Motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kundenservice und Verwaltung sorgen für den reibungslosen Ablauf aller Veranstaltungen und stehen Ihnen als kompetente Ansprechpartner und Ansprechpartnerinnen zur Verfügung.

Unser Küchenpersonal reagiert flexibel auf die Bedarfe und Bedürfnisse unserer Kundinnen und Kunden.

Unsere Häuser bieten eine bildungsgerechte Ausstattung in lernfreundlicher Atmosphäre und schöner Umgebung.

Dafür stehen wir
Das Freizeitwerk Welper ist ein Ort, der Menschen unterschiedlicher sozialer Herkunft und aller Nationalitäten zur Begegnung einlädt. Den Lernerfolg sichern wir durch verlässliche und professionelle Arbeit. Wir lassen uns leiten von Werten wie Solidarität, Partizipation und Fairness, der Genderaspekt findet in unserer Arbeit Berücksichtigung.

Wir sind gut ausgebildet, gut vorbereitet, haben einen großen Erfahrungsschatz und eine große Methodenvielfalt um unseren Kundinnen und Kunden das "Schwierige einfach zu machen".

Gelungenes Lernen bedeutet für uns, dass wir gemeinsam mit Ihnen und Ihrer Gruppe in einer entspannten Lernatmosphäre Ihre angestrebten Ziele erreichen.

Wir messen unseren Erfolg
• an zufriedenen Teilnehmerinnen und Teilnehmern
• an der Vermittlung unterschiedlicher Inhalte und deren Transfer in die Praxis
• an der aktiven Mitgestaltung der Lernprozesse durch Lehrende und Lernende

Das haben wir
Wir begrüßen Sie in unseren Gebäuden im Wald des Stadtteils Welper in Hattingen. Sie erreichen uns mit öffentlichen Verkehrsmitteln problemlos. Autofahrerinnen und Autofahrer finden kostenfreie Parkplätze auf unserem Gelände.

Mitten im Grünen, aber dennoch in zentraler Lage, verfügen wir in beiden Häusern über mehr als einhundertzwanzig Betten und zehn Seminar- und Fachräume. Unsere Zimmer und Räume sind bedarfsgerecht eingerichtet und verfügen über alle notwendigen Vorraussetzungen um ein gelungenes Seminar durchzuführen.

Das wollen wir erreichen
Die stetige Veränderung von Bildungsbedarfen verlangt von uns die effektive Nutzung vorhandener Ressourcen. Dazu gehört neben wirtschaftlich orientiertem Handeln auch die Entwicklung überprüfbarer Standards im Rahmen eines modernen Qualitätsmanagements.

Wir wollen unsere Position in der regionalen Bildungslandschaft festigen und verstärkt neue Wege gehen:

• Um innovative Bildungsangebote zu realisieren, reagieren wir flexibel auf neue Bildungsbedarfe.
• Um unser Profil einer modernen, attraktiven Einrichtung zu verdeutlichen, streben wir eine kontinuierliche Verbesserung der Kundenzufriedenheit an und verstärken unsere interne und externe Kommunikation.
• Um unsere bildungspolitischen Ziele zu erreichen, wollen wir noch mehr Gruppen und Einzelpersonen durch Bildung eine gesellschaftliche und auch berufliche Integration sowie persönliche Entwicklungen ermöglichen.
• Da wir lebensbegleitendes Lernen fördern und unterstützen wollen, stellen wir uns selbst einem kontinuierlichen Lernprozess. Auf diesem Weg können wir nur erfolgreich sein, wenn wir uns als lernende Organisation verstehen.

Gelungenes Lernen

In einer sich schnell verändernden Gesellschaft hat die Forderung nach lebensbegleitendem Lernen einen zentralen Stellenwert. Das Konzept des lebensbegleitenden Lernens basiert wesentlich auf Eigenverantwortung und Selbststeuerung der Lernenden.
Für uns ist Lernen dann gelungen, wenn wir hierbei unterstützende Rahmenbedingungen geschaffen haben, indem wir Wert auf eine gute Atmosphäre legen und qualifizierte Fachkräfte und Räumlichkeiten zur Verfügung stellen, die der Gruppe und dem Seminarthema angemessen sind.

Gelungenes Lernen bezieht sich für uns nicht nur auf die Lernziele und -ergebnisse, sondern vielmehr gerade auch auf den Lernprozess. In diesem Prozess haben Weg und Ziel die gleiche Wichtigkeit, damit die Erkenntnis wächst, dass Lernen sich lohnt!

Gelungen ist das Lernen auch, wenn unsere Seminare die Neugier der TeilnehmerInnen für bisher Unbekanntes geweckt haben und sie motivieren, sich weiterhin mit bestimmten Ideen, und Problemlagen auseinander zu setzen.
Gelungenes Lernen gelingt nur über die persönliche Weiterentwicklung. Durch Selbstreflexion und eine realistische Selbsteinschätzung entwickelt sich Selbstsicherheit und Selbstbewusstsein.

Die Teilnehmenden sollen mit Kopf, Herz und Hand lernen können. Neben der Vermittlung der Lehrinhalte soll auch das Selbstbewusstsein der Teilnehmenden gestärkt und ihre sozialen Kompetenzen durch die aktive Teilnahme weiterentwickelt werden.
Für uns geht es vorrangig um den Erwerb "sozialer und emotionaler Kompetenzen". Dabei geht es um die Entwicklung von Wahrnehmungsfähigkeit, Kontakt-, und Kommunikationsfähigkeit, Empathie, Kooperations-, und Konfliktfähigkeit, sowie Zivilcourage.
Soziales Lernen ist keine Methode, die am Ende des Jugendalters beendet ist, sondern ein lebensbegleitender Lernprozess, der flexibel gestaltet werden muss, um auf neue Bedingungen reagieren zu können. Allerdings stellt soziales Lernen eine Grundeinstellung dar, die möglichst in einem frühen Alter gefördert werden muss.

Lernen ist ein innerer Prozess der Lernenden, der von außen nicht unmittelbar beobachtbar ist. Zwar gibt es oft schon direkt im Anschluss an das Seminar positive Rückmeldungen der Teilnehmenden, oder aber wir erhalten positive Rückmeldungen von Lehrenden und Betreuenden über den Transfer in den (Schul-)Alltag; ob aber eine langfristige Verhaltensänderung eintritt, ist erst sehr viel später feststellbar.

"Lernen umfasst alle Verhaltensänderungen, die aufgrund von Erfahrungen zustande kommen." (Lefrancois)